einer für alle  -  und alle für einen

zu helfen in der not ist unser oberstes gebot

uebung

Da nicht alle unsere Übungen mit Bildmaterial dokumentiert werden stehen unter dieser Rubrik nicht alle Übungen.

181104 klAm 4. November 2018 fand am Setzenweg in Höbenbach unsere Schlussübung statt. Übungsleiter HFM Bernhard MÜLLNER inszenierte folgenden Verkehrsunfall: Ein LKW mit abgestelltem Motor stand auf der Fahrbahn, der Lenker vermutlich bewusstlos, ein Radfahrer liegt regungslos im Straßengraben und zwei kleine Kinder liefen umher.

Durch die erste Gruppe des Tanklöschfahrzeuges wurde der LKW-Lenker mittels Schaufeltrage möglichst eben aus dem hohen Fahrersitz herunter gehoben und der anwesenden Rettungsmannschaft übergeben. Nur kurze Zeit später wurde der regungslose Radfahrer, der wieder bei Bewusstsein war, durch die Mannschaft des Kleinlöschfahrzeuges und der Rettungssanitäterin fachgerecht auf ein Spineboard gelegt, fixiert und aus dem tiefen Straßengraben ebenfalls zum Rettungsfahrzeug transportiert. Parallel dazu wurden auch die beiden Kinder durch die Feuerwehrkräfte betreut und beruhigt. 

Bei der Übung nahmen unser TLFA 1000 (Stärke 1:5), das KLF (Stärke 1:4), ein Rettungsfahrzeug (Stärke 1:1) sowie ein Übungsleiter und zwei Statisten teil.
Besten Dank an den Übungsleiter HFM Bernhard Müllner und dem Notfallsanitäter Alexander STRONDL mit seiner Partnerin vom Roten Kreuz Krems.


Weiterlesen: 18-11-04 Verkehrsunfall als Schlussübung

181021 klEine Woche nach der Übungsteilnahme in Theyern, am 21. Oktober 2018 folgte eine weitere Übung in der Theyerner Straße in Höbenbach.
Die Übungsannahme war hier ein Vollbrand eines Wochenendhauses in einem Garten der auf ein benachbartes Wohnhaus überzugreifen drohte. Das Tanklöschfahrzeug nahm sofort zwei Löschleitungen in Richtung Gartenhaus vor.

Um die Übung auch für das mitarbeitende Kleinlöschfahrzeug spannender zu gestalten, wurde durch Übungsleiter OLM Haberl Manfred jun. angenommen, dass der nur wenige Meter entfernte Hydrant defekt sei, also musste die Mannschaft des Kleinlöschfahrzeuges sofort nach einer neuen Wasserquelle suchen und fand diese bei einem ca. 100m entfernten Hydranten im Bereich des Spielplatzes. Nach sehr kurzer Zeit konnte die Wasserversorgung für das Tanklöschfahrzeug sichergestellt werden und die Löscharbeiten rasch beendet werden.
Eingesetzte Kräfte: TLFA 1000 und KLF mit 13 Mitgliedern


Weiterlesen: 18-10-21 Übung in der Theyerner Straße

181010 klAm 10. Oktober 2018 folgten wir der erstmaligen Einladung der FF Theyern (Bezirk St. Pölten) zu einer Unterabschnittsübung nach Theyern. Wir wurden durch die Übungsleitung, gemeinsam mit den Feuerwehren Nußdorf ob der Traisen, Reichersdorf, Getzersdorf und Inzersdorf, pünktlich um 18:30 Uhr, zu einem Schuppenbrand ins Ortsgebiet von Theyern abgerufen.

Als ersteintreffende Feuerwehr am Übungsort bekamen wir den Befehl , das Nachbargebäude des in Brand stehenden Stadels zu schützen. Sofort machte sich die Mannschaft des Tanklöschfahrzeuges unter Atemschutz zum Brandobjekt auf um den fiktiven Flammenüberschlag zu verhindern. Die Besatzung des Kleinlöschfahrzeuges stellte eine Wasserversorgung sicher und unterstütze die Mannschaft des Tanklöschfahrzeuges.

Nach Übungsende folgte die Übungsbesprechung im Feuerwehrhaus Theyern mit vielen interessanten Ergebnissen. In Zukunft soll die Zusammenarbeit unserer Nachbarfeuerwehren im Bezirk St. Pölten weiter verbessert werden, darum ist auch eine Gegeneinladung nach Höbenbach im kommenden Jahr schon eingeplant.

Besten Dank an den Kommandanten der FF Theyern, OBI Matthias Jäger, für die Einladung!
Eingesetzte Kräfte: TLFA 1000 und KLF mit 12 Mitgliedern


Weiterlesen: 18-10-10 Unterabschnittsübung in Theyern

Kommende Termine

Keine Termine

Der FF-Bote

ff boten auswahl

Besucherzähler

0332123
Heute183
diese Woche183
dieses Monat2212

Top - Fotos

110909_ua_uebung_06.jpg

NÖ FJ-Portal

Emma kopfPaul Kopf

Die FJ-Mastkottchen

Emma & Paul

Unser Einsatzgebiet

Einsatzgebiet der ff Hoebenbach 200