einer für alle  -  und alle für einen

zu helfen in der not ist unser oberstes gebot

uebung

Da nicht alle unsere Übungen mit Bildmaterial dokumentiert werden stehen unter dieser Rubrik nicht alle Übungen.

190203 klAm Sonntag, den 3. Februar 19 fand unsere erste Schulungsübung im heurigen Jahr im Feuerwerhhaus statt.

Zu dieser interessanten Schulung konnte der der Kdt diesmal 16 Mitglieder begrüßen. V Michael HEIGL begann mit dem theoretischen Unterricht über einge wichtigen Sofortmaßnahmen der Ersten Hilfe am Unfallsort. Vom Feststellen des Bewusstsein und der Atmung eines Verunglückten, die richtige Lagerung und der Umgang mit dem Defribillator konnten mittels Lernvideo verfolgt werden.

Die praktische Anwendung unserer neuen Korbschleiftrage wurde ebenso geschult, wie die richtige Rettung eines verunfallten Lenkers aus einem Fahtzeug.


Weiterlesen: 19-02-03 Schulungsübung

181104 klAm 4. November 2018 fand am Setzenweg in Höbenbach unsere Schlussübung statt. Übungsleiter HFM Bernhard MÜLLNER inszenierte folgenden Verkehrsunfall: Ein LKW mit abgestelltem Motor stand auf der Fahrbahn, der Lenker vermutlich bewusstlos, ein Radfahrer liegt regungslos im Straßengraben und zwei kleine Kinder liefen umher.

Durch die erste Gruppe des Tanklöschfahrzeuges wurde der LKW-Lenker mittels Schaufeltrage möglichst eben aus dem hohen Fahrersitz herunter gehoben und der anwesenden Rettungsmannschaft übergeben. Nur kurze Zeit später wurde der regungslose Radfahrer, der wieder bei Bewusstsein war, durch die Mannschaft des Kleinlöschfahrzeuges und der Rettungssanitäterin fachgerecht auf ein Spineboard gelegt, fixiert und aus dem tiefen Straßengraben ebenfalls zum Rettungsfahrzeug transportiert. Parallel dazu wurden auch die beiden Kinder durch die Feuerwehrkräfte betreut und beruhigt. 

Bei der Übung nahmen unser TLFA 1000 (Stärke 1:5), das KLF (Stärke 1:4), ein Rettungsfahrzeug (Stärke 1:1) sowie ein Übungsleiter und zwei Statisten teil.
Besten Dank an den Übungsleiter HFM Bernhard Müllner und dem Notfallsanitäter Alexander STRONDL mit seiner Partnerin vom Roten Kreuz Krems.


Weiterlesen: 18-11-04 Verkehrsunfall als Schlussübung

181021 klEine Woche nach der Übungsteilnahme in Theyern, am 21. Oktober 2018 folgte eine weitere Übung in der Theyerner Straße in Höbenbach.
Die Übungsannahme war hier ein Vollbrand eines Wochenendhauses in einem Garten der auf ein benachbartes Wohnhaus überzugreifen drohte. Das Tanklöschfahrzeug nahm sofort zwei Löschleitungen in Richtung Gartenhaus vor.

Um die Übung auch für das mitarbeitende Kleinlöschfahrzeug spannender zu gestalten, wurde durch Übungsleiter OLM Haberl Manfred jun. angenommen, dass der nur wenige Meter entfernte Hydrant defekt sei, also musste die Mannschaft des Kleinlöschfahrzeuges sofort nach einer neuen Wasserquelle suchen und fand diese bei einem ca. 100m entfernten Hydranten im Bereich des Spielplatzes. Nach sehr kurzer Zeit konnte die Wasserversorgung für das Tanklöschfahrzeug sichergestellt werden und die Löscharbeiten rasch beendet werden.
Eingesetzte Kräfte: TLFA 1000 und KLF mit 13 Mitgliedern


Weiterlesen: 18-10-21 Übung in der Theyerner Straße

Kommende Termine

Keine Termine

Der FF-Bote

ff boten auswahl

Besucherzähler

0344685
Heute100
diese Woche100
dieses Monat4046

Top - Fotos

090411_lfs_tulln_11.jpg

NÖ FJ-Portal

Emma kopfPaul Kopf

Die FJ-Mastkottchen

Emma & Paul

Unser Einsatzgebiet

Einsatzgebiet der ff Hoebenbach 200